Niedrigwasser im Rhein 2022

Das heiße trockene Sommerwetter hat den Rheinpegel deutlich sinken lassen. Die Schifffahrt hat unter erheblichen Einschränkungen zu leiden. Nur noch wenig Zuladung ist möglich.

Mitte August war der Rheinpegel Düsseldorf mit gut 25 cm nur noch wenig von dem historischen Tiefstand vom niedrigsten bekannten Wasserstand in Höhe von 23 cm vom 23.10.2018 entfernt.

Niedrigwasser im Rhein 2022

Viele Sportbootfahrer sind ebenfalls von dem niedrigen Rheinpegel betroffen und können ihre Liegeplätze nicht mehr verlassen. Einige sitzen im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Trockenen.

Niedrigwasser im Rhein 2022

Auch in der Marina Düsseldorf führt das Niedrigwasser zu Einschränkungen. Einige Eigner trauen sich aus Sorge vor einer Grundberührung nicht mehr die Boote zu bewegen. Wer nicht unbedingt muss, bleibt im Hafen.

Motorboote und Yachten mit Z-Antrieb haben immerhin die Möglichkeit die Antriebe hochzutrimmen um so den Tiefgang etwas zu reduzieren.

Ein kleiner Schwapp Wasser um den 24.08.2022 sorgte kurzfristig für etwas Entspannung. Anschließend sank der Rheinpegel jedoch wieder.

Das Niedrigwasser führt an einigen Orten dazu, dass so einiges wieder an die Oberfläche kommt.

So ist auch der Aalschokker „Conny“ der im Zufluss zum Silbersee linksrheinisch versunken ist wieder aufgetaucht.

Niedrigwasser im Rhein 2022

Wie wird es wohl weitergehen?

Bekommen wir in den nächsten Wochen Regen?

Sportbootführerschein Binnen und See Kurs 26.09.2022

Kursgebühr: 450 EUR
Unser Kurs beinhaltet:

  • 8 Abende Theorieunterricht Online
  • Lehrgangsunterlagen
  • Tampenset
  • Praxisausbildung
  • Prüfungsfahrt

Am 26.09.2022 beginnt unser nächster Sportbootführerschein Binnen und See Kurs.

Sportbootführerscheinkurs 26.09.2022

Termine Theorie – SBF See und Binnen Kombikurs

19.00 bis 21.30 Uhr, Online

  • 26.09 SBF Binnen
  • 27.09 SBF Binnen
  • 03.10 SBF See
  • 04.10 SBF See
  • 10.10 SBF See
  • 11.10 SBF See
  • 17.10 SBF See
  • 18.10 SBF See

Knotenunterricht

19.00 bis 21.00 Uhr, Marina Düsseldorf, an Bord unserer Motoryacht Betti

  • 28.09 Knoten für die praktische Sportbootführerscheinprüfung

Motorbootpraxis

2 Fahrstunden und 1 Prüfungsfahrt, individuelle Terminvereinbarung, passend für Euren Zeitplan.

Hinweis praktische Motorbootausbildung

Selbstverständlich bieten wir Euch die Möglichkeit die praktische Motorbootausbildung bei einer anderen Sportbootschule in ganz Deutschland zu besuchen. Die Prüfungen werden vom Prüfungsausschuss deutschlandweit abgenommen. Gerne beraten wir Euch.

Weitere Kosten in Zusammenhang mit der Sportbootführerscheinausbildung

Gerne möchten wir Euch alle anfallenden Kosten der Sportbootführerscheinausbildung transparent darstellen.

  • Prüfungsgebühren
    Die Prüfungsgebühren können mittels des Gebührenrechners genau ermittelt werden.
  • Ärztliches Zeugnis
    Im Rahmen einer ärztlichen Untersuchen werden Seh- und Hörvermögen sowie der gesundheitliche Allgemeinzustand untersucht. Die Kosten können von den Ärzten individuell festgelegt werden.
    Weitere Details haben wir auf unserer Infoseite für Euch zusammengestellt.
  • Schulungsunterlagen
    Für die SBF Ausbildung stellen wir Euch umfangreiche Kursunterlagen als PDF Dateien zur Verfügung. Die Anschaffung eines Buches ist nicht notwendig.
  • Prüfungsbögen
    Alle Prüfungsfragen werden in aktueller Form auf ELWIS zur Verfügung gestellt. Nach unserer Erfahrung ist deshalb die Anschaffung der Prüfungsbögen zur Vorbereitung auf die Sportbootführerschein-Binnen Prüfung nicht notwendig. Lediglich für die Kartenaufgaben empfehlen wir die Anschaffung der für die Prüfung verwendeten Seekartenausschnitte.
  • Navigationsbesteck
    Für die Arbeit mit der Seekarte werden ein Navigationsdreieck, ein Anlegedreieck und ein Marinezirkel benötigt. Am einfachsten ist es ein preiswertes Set zu erwerben.

In Gleitfahrt über den Rhein

Sonnenschein, strahlend blauer Himmel – Eva-Maria ist am Steuer des Sportboots Betti mit 2x 230 PS unterwegs und jubelt vor Freude. Es geht in Gleitfahrt über den Rhein.

In Gleitfahrt über den Rhein - Heckwelle der Sealine 300 - Manuela Bauer
Manuela Bauer – Heckwelle der Sealine 300 – In Gleitfahrt über den Rhein

Wir fliegen nahezu über das Wasser. In unserem Kielwasser tummeln sich einige Jetskis. Immer wieder gelingt es dem einen oder anderen unsere wunderschöne Heckwelle für einen Sprung zu nutzen. Es sei ihnen gegönnt.

Solange die Wasserschutzpolizei keine Einwände hat.

Eva-Maria ist überglücklich und genießt die Fahrt in vollen Zügen. Sie ist so begeistert, dass sie sich sogleich bei uns nach unseren Sportbootführerscheinkursen erkundigt.

Habt Ihr auch einmal Lust darauf am Steuer eines Sportboots zu sitzen und mit Speed über den Rhein zu flitzen?

Wir beraten Euch gerne und das sogar für Euch kostenfrei. Meldet Euch einfach bei uns mit all Euren Fragen rund um den motorisierten Wassersport wie z.B. einen Ausflug mit unserer Motoryacht, einem Skipper Training, dem Sportbootführerschein, usw.

Sicherheit beim Sportboot fahren auf dem Rhein

Wir sind begeisterte Sportbootfahrer und Segler. Sicherheit und Freude beim Sportbootfahren gehört zusammen.

Bevor wir den Hafen verlassen legt jeder eine moderne superleichte Automatikweste an. Die Sicherheitseinweisung mit Hinweisen für das Verhalten an Bord, eine Einweisung in die Ausweichregeln, dem Umgang mit der Berufsschifffahrt, der blauen Tafel und einigem mehr in Bestandteil jeder Ausbildungsfahrt.

Luv und Lee

Luv und Lee sind Ausdrücke aus der Schifffahrt. Luv ist die dem Wind zugewandte Seite und und Lee die dem Wind abgewandte Seite.

Da Wind, insbesondere starker und stürmischer Wind, einen Einfluss auf jedes Schiff hat, ist die Kenntnis der Windrichtigung und die damit verbundenen Auswirkungen auf das eigene Schiff von imenser Bedeutung.

Wind von der Seite wird in Abhängigkeit der Stärke immer zu einer Abdrift des Schiffes führen. Dies gilt es beim manövrieren zu berücksichtigen.

Auch beim Ankern ist die Windrichtung zu berücksichtigen. In Lee einer Insel wird es deutlich einfacher sein zu ankern als auf der Luvseite. Auf der Luvseite wird bei etwas stärkerem Wind starker Seegang auftreten und damit evtl. ein Ankern sogar unmöglich machen.

Luv und Lee

Sportbootführerschein Basisfragen

Fragenkataloge auf Elwis

Frage 8. Welche Seite wird als Luvseite bezeichnet?

Die dem Wind zugekehrte Seite.

Frage 9. Welche Seite wird als Leeseite bezeichnet?

Die dem Wind abgewandte Seite.

Zurück zu den Basisfragen.

Sportbootführerscheinausbildung

Gerne bieten wir Dir eine kostenfreie Beratung zu allen Sportbootführerscheinen an.

Training mit der Motoryacht auf dem Rhein

Unser Training mit der Motoryacht Betti vermittelt Dir fundiertes Wissen für die Praxis. Das Training wird als Gruppentraining und Einzeltraining durchgeführt. Die Gruppentrainings finden jeden Samstag um 13.15 Uhr statt.

Quickstopp bei Sportbooten

Quickstopp bei Sportbooten, Sportbootführerscheinausbildung

Der Quickstopp bei Sportbooten unterbricht die Zündung des Sportbootmotors. Der Rudergänger verbindet die Quickstoppvorrichtung mit seinem Handgelenk, Oberschenkel oder mit seiner Bekleidung bzw. Rettungsweste.

Quickstopp bei Sportbooten, Sportbootführerschein, Skippertraining, Motorboot Training auf dem Rhein, Motorboottraining auf dem Rhein

Sollte der Rudergänger über Bord fallen oder stürzen wird durch den Zug auf der Quickstoppvorrichtung umgehend der Motor abgeschaltet.

Damit wird eine unkontrollierte Weiterfahrt des Sportboots verhindert. Eine Gefährdung des Überbordgefallenen oder anderer Verkehrsteilnehmer durch das Sportboot sind damit ausgeschlossen.

Sportbootführerschein Basisfragen

Fragenkataloge auf Elwis

Frage 42. Was bewirkt der Quickstop?

Unterbrechnung von Zündung bzw. Kraftstoffzufuhr.

Zurück zu den Basisfragen.

Sportbootführerscheinausbildung

Gerne bieten wir Dir eine kostenfreie Beratung zu allen Sportbootführerscheinen an.

Training mit der Motoryacht auf dem Rhein

Unser Training mit der Motoryacht Betti vermittelt Dir fundiertes Wissen für die Praxis. Das Training wird als Gruppentraining und Einzeltraining durchgeführt. Die Gruppentrainings finden jeden Samstag um 13.15 Uhr statt.

Nationalpark de Biesbosch

12.04.2022 – HM-Yachtrental

Bereits um 08.30 Uhr sind wir mit Jolanda und Paul für die Schiffsübergabe am Keersluisweg 15 in Cuijk verabredet.

Heute wollen wir mit der Corona Vissers MK 1250 in einen Kurzurlaub starten. Unser Ziel ist der Nationalpark de Biesbosch. In Jahr 2017 hatten wir im Rahmen eines Skippertraining schon einmal die Gelegenheit den Nationalpark zu bereisen.

Nach dem Verstauen unserer zahlreichen Vorräte und einer Tasse Kaffee geht es los.

Nationalpark de Biesbosch

Maas-Waal-Kanal

Über den Maas-Waal-Kanal geht es Richtung Waal, wie der Rhein hier heißt. Am Ende des Kanals geht es in die Schleuse Weurt.

Gegen 12.30 Uhr steuert Manuela unsere Corona aus der Schleuse. Nach wenigen hundert Metern geht es bei Rheinkilometer 878 auf die Waal.

Unsere Fahrt auf dem Rhein

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen geht es mit 17 Kilometer die Stunde zu Tal. Wir erfreuen uns an den zahlreichen Schiffsbegegnungen.

Am frühen Nachmittag sehen wir in einiger Entfernung die imposante Prinz-Willem-Alexander-Brücke recht voraus. Am rechten Brückenpfeiler ist wunderschön die Durchfahrtshöhe von gut 15 Metern abzulesen. Das soll wohl für unsere Corona reichen.

Die Durchfahrt ist nur zwischen den rot-weißen auf der Spitze stehenden Tafeln gestattet. Ein schönes Foto für unsere Sportbootführerscheinausbildung.

Nationalpark de Biesbosch

Einige fotografischen Eindrücke unserer Reise auf der Waal möchten wir gerne in diesem Beitrag mit Euch teilen.

Nationalpark de Biesbosch

Bei Rheinkilometer 930 kommen die Dr.-W.-Hupkes-Brücke und die Martinus-Nijhoff-Brücke in Sicht.

Nationalpark de Biesbosch

Die beiden Brücken wurden unmittelbar nebeneinander gebaut. Aus großer Entfernung ist es gar nicht so einfach die beiden Brücken als getrennte Bauwerke auszumachen.

Schloß Loevestein

Auf unserer Backbordseite werfen wir einen Blick auf Schloß Loevestein. Das Schloss bietet richtig gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten. Mit dem Wassertaxi lassen sich in der Nähe befindliche Restaurants erreichen. Das wäre doch auch mal etwas für einen Wochenendtrip.

Nationalpark de Biesbosch

Bei dem sehenswerten Städtchen Woudrichem geht die Waal in die Boven Merwede über.

Auf der rechten Seite der Boven Merwede ziemlich genau gegenüber von Woudrichem befindet sich die ebenfalls sehr ansprechende Stadt Gornichem.

Bei Werkendam teilt sich der Fluß in die Nieuwe Merwede und die nördlich verlaufende Beneden Merwede.

Hier verlassen wir den Fluss und biegen nach Backbord in das Steurgat ab. Nach 300 Metern machen wir vor der Biesbosch Schleuse fest.

Biesbosch Schleuse

Die Schleuse zeigt Rot über Rot. Noch sind wir außerhalb der bedienten Zeit. Um Punkt 17.30 Uhr geht eines der roten Lichter aus und unsere Schleusung wird vorbereitet. Flott werden wir geschleust und befinden uns jetzt endlich im Nationalpark de Biesbosch.

Ganz gemütlich tuckern wir durch den Nationalpark und genießen die Einsamkeit. Nur ganz wenige Freizeitboote haben irgendwo an den wenigen Liegeplätzen festgemacht.

In einem Seitenarm finden wir einen Ankerplatz für die Nacht. Bei absoluter Windstille lassen wir den Anker auf 5 Meter Wassertiefe fallen. In dem moorigen Grund ist die Haltekraft nur gering. Mit 25 Meter Kette fühlen wir uns bei dem ruhigen Wetter jedoch absolut sicher. Eine erholsame Stille umgibt uns. Wunderbar. Wir haben Urlaub.

13.04.2022 – Biesbosch Ankerplatz

Am nächsten Morgen setzen wir unsere Reise durch den Nationalpark de Biesbosch fort.

Geertruidenberg

Mittags machen wir im Passantenhafen des gemütlichen Städtchens Geertruidenberg fest. Zur Stadt gehört das von weitem sichtbare Kraftwerk.

Nach einem Spaziergang und einer ausgedehnten Mittagspause geht unsere Reise auf der Bergschen Maas in der Bergfahrt weiter. Die kanalisierte Maas hat deutlich weniger Strömung als der Rhein und so kommmen wir mit 9 bis 10 Kilometer je Stunde gut voran.

Bei Kilometer 248 sehen wir die Keizersveerbrug, eine imposante Stahlträgerbrücke.

Wenig später quert eine nicht frei fahrende Fähre die Maas. Mittels eines Seils zieht sich die Fähre über die Maas. Bei Kabelfähren gilt grundsätzlich äußerste Vorsicht bei der Begegnung. Beim ziehen spannt sich das Drahseil unter der Wasseroberfläche.

Heusden

Am frühen Abend erreichen wir das traumhafte Städtchen Heusden. Wir finden einen schönen Liegeplatz in unmittelbarer Nähe des idylischen Altstadtkerns. Nach einem Spaziergang durch Heusden genießen wir unser Abendessen bei sommerlichen Temperaturen an Deck. Ein unvergesslicher Sonnenuntergang ist der krönende Abschluss des Tages.

14.04.2022 – Weiter zu Berg

Strahlender Sonnenschein veführt uns zu einem ausgedehnten Frühstück an Deck und einem weiteren Ausflug durch Heusden. Heute führt uns unsere Reise nach Maasbommel. Auf der Maas geht es im Vergleich zum Rhein sehr ruhig und gelassen zu. Die geringe Strömung und der moderate Verkehr erlaubt ein ausgesprochen entspanntes reisen. Auch heute passieren wir eine nicht frei fahrende Fähre und dürfen einmal schleusen. In Maasbommel finden wir in der Marina Hanzeland einen schönen Liegeplatz.

Wir nutzen den Sonnenschein für einen Spaziergang durch Maasbommel. Die Kirchen lassen sich leider nur von außen anschauen. Auf dem Rückweg zur Marina kommen wir am ‚t Bommelke, einem kleinen Lokal mit kleinem Biergarten vorbei. Im Sonnenschein genießen wir dort unser Anlegebier.

15.04.2022 – letzte Etappe

Heute müssen wir leider unsere Corona um 16.00 Uhr wieder zurückgeben.

Noch einmal Schleusen und ein Zwischenstopp in Grave. Dann sind wir schon wieder im Heimathafen.

Ein wunderbarer Kurzurlaub ist mal wieder viel zu schnell vorbei. Gerne kommen wir wieder.

Lichterführung in der Schifffahrt

Ein solides Verständnis der Lichterführung in der Schifffahrt ist für die sichere Schifffsführung unabdingbar.

Die Lichterführung ist deshalb ist ein wichtiger Bestandteil der Sportbootführerscheinprüfung.

Licherterführung in der Schifffahrt - Fahrzeug mit einer Länge von mehr als 110 Meter


Anhand der Lichterführung erkennen wir Kurs und Art bzw. Einsatzzweck eines Fahrzeugs.

Fahrtrichtung und Lage eines Schiffs

Die Positionslichter (Seitenlichter und Hecklicht) helfen uns die Fahrtrichtung und Lage andererer Schiffe während der Nacht und bei verminderter Sicht zu erkennen.

Die Farben und Winkel der Positionslichter sind weltweit einheitlich definiert. Diese gelten sowohl in der Seeschifffahrt wie in der Binnenschifffahrt.

  • Seitenlicht Backbord rot, 112,5°
  • Seitenlicht Steuerbord grün, 112,5°
  • Hecklicht weiß, 135°

Alle drei Positionslichter ergeben zusammen 360° und somit einen Vollkreis.

Bei Segelyachten wird häufig im Masttop eine Dreifarbenlaterne gefahren. Der Vorteil ist der niedrige Energieverbrauch. Bei Fahrt unter Maschine werden anstelle der Dreifarbenlaterne die Seitenlichter, Hecklicht und Topplicht gefahren.

Sektoren und Rundumlichter

Anhand von Rundum- und Sektorenlichtern erkennen wir die Art bzw. den Einsatzzweck eines Fahrzeugs.

Sehen wir ein Fahrzeug welches lediglich die Positionslichter führt, handelt es sich um ein Segelfahrzeug.

Ein Maschinenfahrzeug führt zusätzlich zu den Positionslichtern ein Topplicht (225°).

Die Lichterführung unterscheidet sich in einigen Details bei der Binnenschifffahrt und der Seeschifffahrt.

Lichterführung Binnenschifffahrt

Schubverband

In der Binnenschifffahrt treffen wir zumindest auf den großen Flüssen häufig auf Schubverbände und Koppelverbände. Diese bestehen aus einem Schubschiff und mehreren Leichtern. Ein Schubverband hat 3 weiße Topplichter in einem Dreieck, Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander. Werden mehrere Leichter nebeneinander gekoppelt, so führt ein Leichter drei weiße Topplichter in einem Dreieck und der daneben gekoppelte Leichter ein einzelnes Topplicht.

Das unten aufgeführte Foto wurde bei einem unserer Radartrainings aufgenommen und zeigt einen Schubverband mit zwei nebeneinander gekoppleten Leichtern. Sehr schön zu sehen sind von links nach rechts die drei weißen Topplichter im Dreieck, das einzelne Topplicht sowie das rote Seitenlicht der Backbordseite.

Sportbootführerschein Basisfragen

Fragenkatalog auf Elwis

Frage 10. Wann müssen die Lichter von Fahrzeugen geführt oder gezeigt werden?

Antwort: Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang und bei verminderter Sicht.

Frage 11. Wozu dient die Lichterführung?

Antwort: Sie zeigt Fahrtrichtung und Lage eines Fahrzeugs an.

Frage 12. Was für eine Laterne kann ein Segelfahrzeug von weniger als 20 m Länge anstelle der Seitenlichter und des Hecklichtes führen?

Antwort: Eine Dreifarbenlaterne an oder nahe der Mastspitze.

Frage 13. Welche Lichter muss ein Fahrzeug unter Segel, das gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt, führen?

Antwort: Die für ein Maschinenfahrzeug vorgeschriebenen Lichter.

Sportbootführerscheinausbildung

Gerne beraten wir Dich kostenfrei zu allen Sportbootführerscheinen.

Segler oder Maschinenfahrzeug

Eine der Basisfragen bei der Sportbootführerschein Prüfung lautet:

Frage 6 – Wann gilt ein Fahrzeug unter Segel als Maschinenfahrzeug?

Antwort: Wenn es gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt.

Eine weitere Basisfrage beschäftigt sich mit dem Tagsinal eines Fahrzeugs unter Segel und Maschine.

Frage 7 – Welches Signal führt ein Fahrzeug unter Segel, das als Maschinenfahrzeug gilt, zusätzlich am Tage?

Antwort: Einen schwarzen Kegel, Spitze unten.

Weshalb ist es so wichtig sich mit diesem Thema zu beschäftigen? Nun, die Antwort ist recht einfach. Die Antriebsart ist von besonderer Bedeutung für das Ausweichen der Fahrzeuge untereinander.

Segler oder Maschinenfahrzeug

Schallsignale Sportbootführerschein Prüfung

Schallsignale in der Schifffahrt

Für den Erwerb des Sportbootführerscheins mit den Geltungsbereichen Binnen und See sind zahlreiche Schallsignale zu lernen. Einige Unterschiede zwischen den Schallsignalen der Binnen- und Seeschiffahrt erhöhen den Aufwand für das lernen der akustischen Signale.

Weshalb Schallsignale Sportbootführerschein Prüfung

Die Frage wird immer wieder gestellt: Weshalb müssen wir als Sportbootfahrer überhaupt mit den Schallsignalen beschäftigen?

Ganz wichtig

Mit Schallsignalen zeigen Schiffe Richtungsänderungen an und geben Not- und Warnsignale.

Im Zeitalter der elektronischen Navigation und Kommunikation hat die Häufigkeit mit der Schallsignale von der Berufsschifffahrt gegeben werden abgenommen. In der Mehrzahl der Fälle kommunizieren Handelsschiffe untereinander per UKW Funk um sich im Hinblick auf Ausweichmanöver und Begegnungen abzustimmen. Bestehen jedoch Zweifel ob ein Verkehrsteilnehmer UKW Funk an Bord hat oder Hörwache geht, werden Schallsignale gegeben.

Deshalb benötigen auch wir als Sportbootfahrer ein grundlegendes Verständnis der wichtigsten Schallsignale.

Wir müssen jederzeit in der Lage sein aus einem Schallsignal das Verhalten der Berufsschifffahrt ableiten zu können.

Definition Länge der Schallsignale in der Schifffahrt

Es werden lange und kurze Töne unterschieden.

Kurzer Ton – etwa 1 Sekunde

Langer Ton – etwa 4 bis 6 Sekunden

In der Literatur, auf Tafeln und Prüfungsunterlagen werden Schallsignale wie folgt notiert:

Ein kurzer Ton

Schallsignale Sportbootführerschein Prüfung

Ein langer Ton

Schallsignale Sportbootführerschein Prüfung

Sportbootführerschein – Basisfragen

Frage 4 – BasisfragenFragenkatalog auch auf ELWIS

Wie lang ist die Dauer eines kurzen Tons?

Antwort: Etwa 1 Sekunde.

Frage 5

Wie lang ist die Dauer eines langen Tons?

Antwort: Etwa 4 – 6 Sekunden.

Schallsignale praktische Sportbootführerscheinprüfung

Auch in der praktischen Sportbootführerscheinprüfung wird auf Schallsignale eingegangen.

Die drei wichtigsten Schallsignale für Kursänderungen und Fahrtänderungen sind Bestandteil der Prüfung. Jeder Sportbootfahrer tut gut daran sich diese Schallsignale dauerhaft einzuprügen.

Ein kurzer Ton – Ich ändere meinen Kurs nach Steuerbord.

Schallsignale Sportbootführerschein Prüfung

Ein langer Ton – Ich ändere meinen Kurs nach Backbord.

Drei kurze Töne – Meine Maschine geht rückwärts. In der Regel bedeutet dies ein Aufstoppen des Schifffes. Übertragen auf den Straßenverkehr ist dies vergleichbar mit den Stopplichtern beim Bremsen!

Fahrzeug in Fahrt

Die Frage „Wann ist ein Fahrzeug in Fahrt?“ ist nicht ohne Grund Bestandteil der Sportbootführerschein Theorieprüfung.

Sobald ein Fahrzeug in Fahrt ist, gelten die Ausweichregeln. Die Ausweichregeln sind jederzeit vom Schiffsführer zu beachten.

Fahrzeug in Fahrt

Es gibt lediglich drei Zustände, bei denen davon auszugehen ist, dass sich ein Fahrzeug nicht in Fahrt befindet:

  • Fahrzeug liegt vor Anker
  • Fahrzeug hat an Land festgemacht
  • Fahrzeug sitzt auf Grund

Bei diesen Zuständen kann der Schiffsführer nicht mehr den Kurs noch die Fahrt seines Schiffes bestimmen. Gleiches gilt selbstverständlich auch, wenn eine Yacht an einer Mooring-Tonne festgemacht ist.

Eine Fahrzeug befindet sich ansonsten immer in Fahrt. Eigentlich ist es ganz einfach sobald wir die Leinen unserer Segelyacht gelöst haben, kann sich unsere Boot oder unsere Yacht frei bewegen und befindet sich Fahrt!

Dies gilt auch, auch wenn unterwegs die Maschine ausfällt oder wir die Segel geborgen haben und unser Schiff sich nur noch durch Wind und Strömung bewegt.

Beiliegen einer Segelyacht

Das Beiliegen ist ein häufig angewendtes Manöver um beim Segeln eine Pause zu machen oder einfach bei Starkwind und Sturm mal in Ruhe etwas zum Essen vorbereiten zu können oder den Gang zur Toilette einfacher zu gestalten.

Beim Beiliegen gilt eine Segelyacht immer noch in Fahrt. Dies gilt es zu beachten. Insbesondere weil wir beim Beiliegen etwas Zeit brauchen um unsere Yacht in einen manövrierfähigen Zustand zu bringen.

Frage 3 – Basisfragen

Wann ist ein Fahrzeug in Fahrt?
Antwort: Wenn es weder vor Anker liegt noch an Land festgemacht ist noch auf Grund sitzt.

Fahrzeug in Fahrt